Willkommen

Herzlich Willkommen auf der Internetseite des Vereins DiFa e.V. Wir sind ein gemeinnütziger Verein, der seit über 29 Jahren Angebote im Bereich der sozialpädagogischen Kinderhilfe, Jugendhilfe und Familienhilfe, nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz, vorhält. Für unterschiedlichste Problemlagen von Kindern, Jugendlichen und Familien gibt es Angebote, die diesem Personenkreis Hilfe bei der Bewältigung ihrer oft schwierigen Lebenssituation bieten. Der Verein mit allen seinen MitarbeiterInnen ist bestrebt, für die unterschiedlichen Belastungssituationen individuelle Hilfen bereit zu halten oder auch gemeinsam zu finden. Dabei sind Integration, Mitbestimmung und Hinführung zu Eigenverantwortung, Selbstständigkeit und Gemeinschaftsfähigkeit die obersten Ziele unserer Arbeit. Die DiFa e.V. arbeitet in allen Arbeitsbereichen mit qualifizierten und gut ausgebildeten MitarbeiterInnen (Diplom-SozialpädagogInnen, ErzieherInnen, PsychologInnen) und stellt eine hohe Fachlichkeit u.a. durch kontinuierliche Fortbildung, Supervision und kollegiale Beratung sicher.

Wir sind ständig bestrebt, unsere Angebote den sich wandelnden Bedingungen und Erfordernissen anzupassen und uns aktiv an der Neuentwicklung und Gestaltung angemessener Angebots- und Interventionsstrategien zu beteiligen.

Aktuelles

Bundesweiter Vorlesetag am 15.11.2019

Wir sind dabei!!

In der Kita Benedictinchen steht der ganze Tag im Zeichen des Buches -

bei uns wird in vielen Sprachen erzählt, vorgelesen und gebastelt.

Einige tolle Vorleser konnen wir schon gewinnen - wer Lust hat Vorzulesen, kann sich gern telefonisch bei uns melden!

 

 

 

Wir würden uns freuen!!

 

KiTa

Daumenhoch von Bürgermeister Tim Kurzbach

Auch in diesem Jahr war die DiFa mit einem Stand beim "Leben braucht Vielfalt" Stadtfest vertreten.

DiFa Allgemein

Homerun / Homeplate

Petition zur Abschaffung der Kostenheranziehung für junge Menschen in stationären Einrichtungen

Wir unterstützen mit vielen anderen stationären Einrichtungen der Jugendhilfe diese Petition und bitten, sich ggf. auch zu beteiligen. 

Mit dieser Petition soll erreicht werden, dass die Kostenheranziehung (sog. 75% Regelung) nach § 94 Abs. 6 SGB VIII abgeschafft wird. Dieser Paragraph besagt, dass alle geldverdienenden Jugendliche und junge Erwachsene aus stationären Einrichtungen, Wohngruppen und Pflegefamilien 75% ihres Einkommens aus Ausbildung oder Nebenjob an den Staat abgeben müssen. Diese Regelung demotiviert junge Menschen sich eine Ausbildungsstelle zu suchen oder einen Nebenjob anzunehmen, da sie für die geleistete Arbeit am Monatsende nicht denselben Betrag wie ein unter normalen Umständen wohnender junger Mensch erhalten würden.

 

Hier noch ein sehr informativer Bericht in der ARD Mediathek zu diesem Thema :

HomeRun

Homerun

Yeah, wir haben Hühner im Garten !!!

Seit Mai 2019 halten wir nun Hühner in unserem Garten. Von Anfang an war klar, dass unsere BewohnerInnen soweit wie sie es möchten, in das Projekt miteinbezogen werden.

Nach diversen Formalitäten bekamen wir drei Hühner, die „SpongeBob“, „Ikarus“ und „Phoenix“ von den Jugendlichen getauft worden sind.

Diese Hühner wurden aus der Massentierhaltung befreit und genießen nun hoffentlich ein Leben in Freiheit.

Unsere Jugendlichen zeigen sich interessiert und oft besorgt über unsere neuen tierischen Mitbewohner. So vergrößerten wir zuletzt gemeinsam den Hühnerstall.

Belohnt werden wir hier jeden Tag mit 2 frischen Eier von glücklichen Hühnern.

HomeRun


Entschuldigung!

Da Sie einen nicht aktuellen Browser verwenden
kann die Seite verein-difa.de nicht korrekt angezeigt werden.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser oder
laden Sie sich einen dieser modernen Browser herunter:


Vielen Dank für Ihr Verständnis!